Wörterbuch Esperanto (Suche über Wortwurzel)


Ergebnis der Suche nach ke: 1 Datensätze mit Übereinstimmungen.

Wurzel Charakter der Wurzel Übersetzung Abb.

 ke
Siehe auch:
WWW:

[Konjunktion]

ke — dass


  • por ke — damit
  • supoze ke … — angenommen, …
  • tiel ke — so dass, sodass

  • Al ĉiuj anoncu, por ke ĉiuj sciu. (Zamenhof) Teile es allen mit, damit es auch alle wissen.
  • ke … dum … dass …, obwohl …: Mi estas furioza, ke mi staras kiel malpravulo, dum mi estas prava. (Zamenhof) Ich bin wütend, dass ich wie ein Dummkopf dastehe, obwohl ich recht habe.
  • Krom ke mi aĉetis tason da kafo, mi neniom elspezis. Abgesehen davon, dass ich eine Tasse Kaffee gekauft habe, habe ich nichts ausgegeben.
  • Li laboris tage kaj nokte, tiel ke li malsaniĝis. Er arbeitete Tag und Nacht, sodass er krank wurde. …, das hatte zur Folge, dass er krank wurde
  • Lia penso estas, ke ni devas akcepti la inviton. Sein Gedanke ist, dass wir die Einladung annehmen müssen.
  • Mi scias, ke jam estas tre malfrue. Ich weiß, dass es schon sehr spät ist.
  • Mi tiel (rapide) kuris, ke mi ne povas retrovi la spiron. Ich bin so (schnell) gelaufen, dass ich keinen Atem mehr bekommen, dass mir die Luft wegbleibt.
  • Supoze ke estas dioj, tiuj dioj estas bonaj. Angenommen, es gibt Götter, dann sind diese Götter gut.
  • Ŝajnas, ke li estas prava. Es scheint, dass er recht hat. / Es scheint, er hat recht.
  • tial, ke: Ĉiuj ŝatas Esperanton tial, ke ĝi alproksimigas la homajn korojn. (Zamenhof) Alle lieben Esperanto, weil es die Herzen der Menschen einander näher bringt.
Hinweis:

Nach »akuzi, gratuli, ĝoji, indigni, koleri, laŭdi, miri, senti doloron« kann man ein einfaches »ke« anstelle von »ĉar« benutzen, weil der Nebensatz als indirektes Objekt betrachtet wird:

  • Li indignis, ke oni ne akceptis lin afable. Er war wütend, weil man ihn nicht freundlich empfangen hatte.
  • Mi gratulas vin, ke vi sukcesis. Ich gratuliere dir, weil du Erfolg hattest / zu deinem Erfolg.
  • Mi laŭdas vin, ke vi bone kondutis. Ich lobe dich, weil du dich gut benommen hast.
  • Mi miras, ke li ne venis. Ich wundere mich, dass / weil er nicht gekommen ist.

PAG 1980 § 250 weißt darauf hin, dass ke nicht in tempo-propozicioj benutzt wird, also nicht in Nebensätzen, die einen zeitlichen Bezug ausdrücken (Bemerkung: Die Definitionen für propozicio in vortaro.net, in der Eo-Wikipedia und in PAG 1980 §280, S. 290 unterscheiden sich voneinander und entsprechen in keinem Fall der Defintion in der deutschen Wikipedia). Das dürfte dem deutschen Sprachgebrauch entsprechen und muss nicht separat gelernt werden.


Im Esperanto wird »ke« auch dann gesetzt, wenn man es im Deutschen auslässt.


Nach por ke (Zweck, Absicht, Geschehensollen) steht immer die u-Form:

  • Rakontu tion al via patro, por ke li ordigu la aferon! (Sag das deinem Vater, damit der die Sache wieder in Ordnung bringe!

Im Nebensatz wird eine beabsichtigte Frage ausgedrückt:

  • Skribu tiel, ke oni povu legi vian skribon! (Schreib so, dass man deine Schrift lesen kann!)

Man beachte, dass ke nicht, wie oft im Deutschen »dass«, wegfallen kann.


Um die richtige Aussageweise zu treffen, wandle man den Nebensatz in einen Hauptsatz:

La instruisto postulis, ke ni iru malrapide. / Iru malrapide!


 

© Michael Lennartz 2008-2018
2018-01-23, 01:59:58 / Laufzeit: 0,051899 s
zur Startseite