Wörterbuch Esperanto (Suche über Wortwurzel)


Ergebnis der Suche nach pasiv: 1 Datensätze mit Übereinstimmungen.

Wurzel Charakter der Wurzel Übersetzung Abb.

 pasiv
WWW:

[Adjektiv]

pasiv.a — passiv


  1. pasiv.o — Passivseite (rechte Seite) einer Bilanz {Finanzwesen}
  2. pasiv.o — Passiv (auch die Handlungsrichtung {Sprachwissenschaft})
  3. pasiv.o, pasiv.ec.o — Passivität, Antriebslosigkeit, passives Verhalten, Tatenlosigkeit, Teilnahmslosigkeit, Temperamentlosigkeit, Trägheit, Untätigkeit, Willenlosigkeit, herabgesetzte Reaktionsfähigkeit {Chemie}
Hinweis:

zu (1):

Im Finanzwesen bezeichnen Passiva (pasivoj) nicht (nur) die Verbindlichkeiten, sondern die Mittelherkunft. Sie lassen sich deshalb nicht mit Schulden gleichsetzen.

zu (2):

Grammatik

Das Passiv ist eine Handlungsrichtung. Es verändert nicht die Bedeutung des Verbs, sondern nur dessen Darstellung im Satz. Es wird durch eine Kombination des Hilfsverbs esti mit einem Partizip Passiv markiert (und nur so! Andere Schreibweisen widersprechen sowohl dem »Fundamento de Esperanto« als auch einer Empfehlung des »Lingva Komitato«.)

Die passive Handlungsrichtung kann im Esperanto nur von aktiven transitiven Sätzen gebildet werden. Das Objekt des Satzes in aktiver Handlungsrichtung wird zum Subjekt des passiven Satzen:

Satz in aktiver Handlungsrichtung:
Mi legas libron. (Mi = aktives Subjekt; legas = Verb, Prädikat; libron = Objekt des Satzes. Ich lese ein Buch.)
Satz in passiver Handlungsrichtung:
La libro estas legata de mi. (La libro = passives Subjekt, estas legata = Hilfsverb esti plus Partizip Passiv des Verbs; de mi = Präpositionalobjekt, das den Handelnden, das Subjekt des aktiven Satzes, übernimmt. Das Buch wird von mir gelesen.)

 

© Michael Lennartz 2008-2018
2018-04-25, 18:12:58 / Laufzeit: 0,019190 s
zur Startseite