Esperanto in Schleswig-Holstein

Esperanto lernen

Als der Augenarzt Dr. Zamenhof unter dem Pseudonym »Dr. Esperanto« 1887 die Grundzüge seiner neuen Sprache veröffentlichte, wandte er sich vor allem an das gebildetete Bürgertum mit abgeschlossenem Abitur und möglicherweise einem Studium, also an einen Personenkreis, der wenigstens Latein und ein oder zwei moderne Fremdsprachen beherrschte. Mit diesen Voraussetzungen war man (und ist man auch heute noch) tatsächlich in der Lage, nach einer kurzen Einführung mit Hilfe eines Wörterbuchs und einer Grammatik aus 16 Regeln einfache Texte zu lesen. Die aktive Beherrschung der Sprache erfordert deutlich mehr an Kenntnissen. 

Allein in Deutschland sind mehr als 50 Lehrbücher der internationalen Sprache erschienen. Esperanto lässt sich im Selbststudium, in der Esperanto-Gruppe und im Internet lernen. Diese Webseite versteht sich als Ergänzung des »Esperanto-Lehrbuch. Die internationale Sprache in Farbe« von T. Wittenberger, 2. Ausgabe  (Norderstedt: Books On Demand GmbH 2015, 164 Seiten. ISBN 978-3-7386-2388-8).

Allen Interessenten empfehle ich einen Blick auf die Unterrichtsmaterialien und -hilfen, die als Ebooks hier kostenlos heruntergeladen werden können.

Aktualisierung am 13. Juli 2015

Powered By Website Baker