Wörterbuch Esperanto (Suche über Wortwurzel)


Wurzel Charakter der Wurzel Übersetzung Abb.

 adiaŭ
WWW:

[Interjektion]

adiaŭ — Adieu, auf Wiedersehen, lebe wohl, tschüss


  • adiaŭ.i — verabschieden, {EDV} abmelden, ausloggen (transitives Verb)
  • adiaŭ.o — Abschied, Abdankung, {EDV} Abmelden, Logout, Logoff

  • adiaŭdiro Abschiedswort, Abschiedsgruß
  • adiaŭi sin reciproke sich voneinander verabschieden
  • Ni donis al li la manon je adiaŭo. Wir reichten ihm die Hand zum Abschied.
Hinweis:

Diskussion: adiaŭi

sich verabschieden

Übersetzung des Satzes: Nach / mit diesen Worten verabschiedet sich der Mann und verschwindet im Wald.

  • Post / je tiuj vortoj la viro adiaŭas sin kaj malaperas en la arbaron. —> Das ist grammatisch richtig und üblich. Allerdings: adiaŭi sin hat für mich die Nebenbedeutung »sich aus dem Staub machen«, denn im Esperanto (im Gegensatz zum Deutschen) kann man sich eigentlich nicht selbst verabschieden. Man kann den Eindruck verstärken: adiaŭi sin eksalte-senhalte.
  • Post / je tiuj vortoj la viro diras »Adiaŭ« kaj malaperas en la arbaron.

Ich bevorzuge eindeutige direkte Objekte mit -on:

  • Post / je tiuj vortoj la viro diras adiaŭon kaj malaperas en la arbaron. —> Das ist grammatisch einwandfrei und verständlich.
  • Oder: Post / je tiuj vortoj la viro diras adiaŭvorton kaj malaperas en la arbaron.

Ganz spitzfindig:

  • Li adiaŭis siajn gepatrojn en la stacidomo. Sie standen im Bahnhof, und er verabschiedete sich von seinen Eltern.
  • Li adiaŭis siajn gepatrojn en la stacidomon. Sie standen vor dem Bahnhof, und er verabschiedete sich von seinen Eltern, die daraufhin in den Bahnhof gingen.

tekstaro.com

Kein Eintrag (!):

Google Translator

sich verabschieden = diri adiaŭ


 

© Michael Lennartz 2008-2024
2024-05-24, 00:28:30 / Laufzeit: 0,012490 s
zur Startseite