Wörterbuch Esperanto (Suche über Wortwurzel)


Wurzel Charakter der Wurzel Übersetzung Abb.

 idl
WWW:

[intransitives Verb]

idl.i — sich im Leerlauf befinden, leerlaufen, leerdrehen


  • idl.a — nicht im Betrieb befindlich, stillliegend, stillstehend, unausgenutzt
  • idl.o — Leerlauf

  • idl.ad.o — Leerlauf

  • idla tempo unproduktive Zeit
Hinweis:

In vortaro.net wird idl.i nur als Leerlauf eines Fahrrads beschrieben.

Krause (Krause: Großes Wörterbuch Deutsch-Esperanto. Hamburg: Buske 2007. Seite 833) geht schon weiter und schließt allgemein die Technik ein, obwohl auch er explizit auf Freilauf verweist. Außerdem beschreibt Krause »nutzlos verbrachte Arbeitszeit« = Leerlauf als senefika labortempo.

In der betrieblichen Praxis gibt es verschiedene Arten von Ausfall- oder Leerlaufzeiten. Zu unterscheiden sind unter anderem Ausfallzeiten durch Maschinenstillstand (Defekt, Ausfall, Störung, Versagen, »failure, down time, facility stoppage«) von Leerlaufzeiten, in denen die Maschine funktionsfähig ist und läuft, aber keine produktive Arbeit verrichtet (Standgas bei einem Fahrzeug) (»idle«, teilweise auch »down time«).


 

© Michael Lennartz 2008-2022
2022-12-03, 22:54:05 / Laufzeit: 0,008867 s
zur Startseite